Perfect for functional testing, rapid prototyping, high-heat applications and chemically-resistant parts.

Lasergesinterte Stühle (SLS)

With Selective Laser Sintering (SLS) printers from 3D Systems, you can conduct rapid prototyping and create high-resolution nylon parts up to seven times faster than with competing SLS 3D printers. You can also trust our line of SLS printers to reduce production costs, streamline the testing process and cut material waste.

What is Selective Laser Sintering?

Die SLS-Technologie verwendet einen Laser zum Härten und Verschmelzen kleiner Partikel aus Nylon und Elastomerwerkstoffen in Schichten zu einer dreidimensionalen Struktur. Der Laser zeichnet das Muster jedes Querschnitts des 3D-Designs auf ein Bett aus Pulver. Nachdem eine Schicht aufgebaut wurde, senkt sich das Bett ab und eine weitere Schicht folgt auf die bereits vorhandenen Schichten. Das Bett senkt sich immer weiter ab, bis alle Schichten aufgebaut wurden und das Bauteil fertig ist.

Vorteile des SLS-Drucks

Stützen sind überflüssig

Einer der Hauptvorteile von SLS besteht darin, dass keine Stützstrukturen erforderlich sind, die von vielen anderen 3D-Drucktechnologien verwendet werden, damit die Konstruktion während der Produktion nicht zusammenbricht. Da das Produkt in einem Pulverbett liegt, sind keine Stützen erforderlich. Das bedeutet nicht nur Materialkosteneinsparungen, sondern auch eine Beschleunigung der 3D-Teileproduktion.

Build complex 3D parts faster and more affordably

SLS 3D printing enables the creation of consolidated parts that would have required assembly processes using traditional manufacturing, thus saving time and money in production.  With SLS, users can create geometries that no other technology can including living hinges and moving parts—all while conserving materials and saving time on assembly.

Vermindertes Beschädigungsrisiko für Teile

In addition, the SLS process eliminates the risk of part damage as the supports are removed, meaning we can build complex interior components and complete parts. As with other 3D printing technologies, there’s no need to account for tool clearance or draft angles. 

Erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen

In Anbetracht seiner Robustheit und der Fähigkeit, komplexe 3D-Teile im Ganzen herzustellen, kann der SLS-Druckprozess für Kleinserien große Zeit- und Kostenvorteile mit sich bringen, da die Montage der herkömmlichen Fertigung entfällt. Es ist die perfekte Verbindung von Funktionalität, Stärke und Komplexität. Durch den Wegfall des Montageschritts können Teile schneller gefertigt werden.

Erstellen äußert robuster Teile

SLS-Werkstoffe sind oftmals widerstandsfähiger gegen Verschleiß und Umweltbedingungen. Speziell bei der kundenindividuellen Massenproduktion von bestimmten Endnutzungsteilen in kleinen Stückzahlen spielt SLS seine Stärken gegenüber der konventionellen Herstellung aus, weil teures und ineffizientes Umrüsten entfällt.

Easily reproduce parts and press tools

Another big benefit of additive manufacturing with SLS is the ability to store and reproduce parts and dies as 3D CAD data that will never corrode, get lost in transportation or require expensive storage. The designs are always available and ready to be produced when we need them, even if the original is unavailable.

What materials can be used in SLS printers?

Für den SLS-Druck werden verschiedene Nylonwerkstoffe verwendet (neben den SLS-Metalldrucktechnologien). Diese 3D-Druckwerkstoffe unterscheiden sich von herkömmlichen Spritzgussmaterialien dadurch, dass sie viel weiter fortgeschritten sind und aus ultrafeinen Partikeln mit einem Durchmesser von <100 nm bestehen. Diese unglaublich kleinen Partikel aus 3D-Druckwerkstoffen entstehen durch das sogenannte Kugelmahlen.

In ball milling, a machine is used to grind and blend materials via high impact. In other words, balls of the desired SLS materials are dropped from the top of the machine’s grinding cylinder so that they hit the bottom with enough force to erode the material down to the desired size. The benefit of this process is that rather than being poured into a mold, ball milled SLS materials can be bonded together.

Once the ball milling process is complete, the materials are ready for use in SLS printers.

Metals

Styrene-based materials are great for making castings in plaster, titanium, aluminum and more, and are compatible with most standard foundry processes.

Nylon

Mit SLS-Nylon und anderen SLS-Werkstoffen können Sie robuste und langlebige Teile für eine Vielzahl von Anwendungen herstellen. Ganz gleich, ob Sie die Teile im Rahmen der schnellen Prototypenerstellung drucken, Vorlagen erstellen oder 3D-Druck zu einem anderen Zweck nutzen, 3D Systems hat immer den richtigen Werkstoff für Ihr Projekt. In der nachstehenden Tabelle finden Sie die verschiedenen Werkstoffoptionen, die für den selektiven Lasersinterprozess verfügbar sind.

Mechanische Eigenschaften Zugfestigkeit Zugmodul Zugbruchdehnung Biegemodul Kerbschlag-
zähigkeit
Wärmeformbest.-Temp.
bei 66 psi
Härte Schmelzpunkt
Testmethode ASTM D638 ASTM D638 ASTM D638 ASTM D790 ASTM D256 ASTM D648 ASTM D2240 DSC
Einheiten psi psi % psi ft-lb)/Zoll °C (ºF) Shore D °C (ºF)
Nylon
(DuraForm® PA)
6.237 230.000 14 % 201.000 0.6 356 73  
Glasfaserverstärktes Nylon (DuraForm® GF)  3.771 590.000 1,4 % 450.000 0.8 354 77  
Strapazierfähiges Nylon
(DuraForm® EX) 
5.366 220.000 47 % 190.000 1.2 370    
Fiber-filled Nylon
(DuraForm® HST) 
7,050–7,350
(XY)

421.000–

434.000

4,5 % (XY)

381.000–

410.000

0.7 354 75  

 

 

SLS also can create impact-resistant engineering plastic that’s great for low- to mid-volume end-use parts, such as:

  • Enclosures
  • Teile mit Einrastfunktion
  • Automotive moldings
  • Dünnwandige Rohre

Engineering parts can also be made with:

  • Flame-retardant material to fit aircraft and consumer product requirements
  • Gas-filled material for greater stiffness and heat resistance
  • Faserverstärkter Kunststoff für maximale Steifigkeit
  • Gummiartiges Material für flexible Teile wie Schläuche, Dichtungen, Griffpolster und mehr

What finish options are available with SLS 3D printing?

SLS-3D-Kunststoffdruck ermöglicht die Herstellung von 3D-Teilen mit verschiedenen Oberflächen. SLS-Maschinen von 3D Systems liefern die besten Oberflächenergebnisse der Branche. Damit erhalten Sie hochwertige Teile, die sich hervorragend für schnelle Prototypenerstellung, Master-Modelle, die Fertigung von Endnutzungsteilen, Werkzeugmaschinen und vieles mehr eignen. In der nachstehenden Tabelle finden Sie unsere verschiedenen additiven Fertigungsverfahren. Diese Informationen helfen Ihnen, den besten Endbearbeitungsprozess für Ihr Projekt zu ermitteln.

Oberflächentyp Beschreibung
Standard unbeschichtet

Loose powder removed and bead blast

Standard Coated

Loose powder removed, bead blast and apply sealant

Vorgefüllt

Entfernen von Pulverresten, Kugelstrahlen, Auftragen von Dichtstoff, Entfernen von Rückständen mit Sandpapier der Körnung 80 und anschließend mit der Körnung 150, Auftragen von Grundierung, Abschleifen mit Körnung 220, Auftragen von mehr Grundierung und abschließendes Abschleifen mit Sandpapier der Körnung 320.

Gefärbt

Grundiert und lackiert

Dyed

Standard uncoated finish with dye

 

What applications are ideal for using the SLS printing process?

SLS really shines when you need 3D plastic parts that will last. While parts created by other additive manufacturing methods may become brittle over time, SLS 3D printers are capable of producing highly durable parts for real-world 3D prototyping and mold making. And because SLS parts are so robust, they rival those produced in traditional manufacturing methods and are already used in a variety of end-use applications, such as:

  • Highly durable production parts for real-world testing and highly complex geometries
  • Parts that are durable and can withstand high-heat and chemically rich applications
  • Schlagfeste Teile für kritische Anwendungen
  • Parts with snap fits/living hinges
  • Design im Automobilbau
  • Aerospace parts and ducting
  • Medical applications
  • Vorrichtungen, Halterungen und Werkzeuge
  • Schwer entflammbare Teile
  • Investment casting patterns
  • Dichtungen, Verschlüsse und Schläuche
  • Produktionslösungen für kleine Stückzahlen und große Bauplattformen

Welche Branchen setzen SLS-Drucker ein?

Ganz gleich, ob Sie eine Lösung für schnelle Fertigung, schnelle Prototypenerstellung, schnellen Werkzeugwechsel oder schnelle Modellerstellung suchen, der SLS-Prozess und unsere SLS-3D-Drucker eignen sich hervorragend zur Herstellung widerstandsfähiger Kunststoffteile für eine Vielzahl von Industrieanwendungen.

Rapid Manufacturing

  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • UAS – Hardware für unbemannte Flugsysteme
  • UAV – Hardware für unbemannte Luftfahrzeuge
  • UUV – Technik für unbemannte unterirdische Fahrzeuge
  • UGV – Hardware für unbemannte Landfahrzeuge
  • Medizin und Gesundheit
  • Elektronik, Verpackung, Anschlüsse
  • Zivilschutz
  • Militärtechnik

Schnelle Erstellung von Prototypen

  • Funktionsprüfung von Konzeptprototypen
  • Modelle zur Konstruktionsbewertung (Form, Passform und Funktion)
  • Produktleistung und Prüfung
  • Verifizierung von Engineering-Designs
  • Modelle für Windkanaltests

Werkzeuge und Muster

  • Visuelle Unterstützung bei der Bewertung von Fertigungs- und Werkzeugprozessen
  • Feingussmodelle
  • VORRICHTUNGEN UND HALTERUNGEN

 

Welche Designrichtlinien gelten für SLS?

Since SLS printing allows you to achieve rapid prototyping, you can simply and affordably verify your designs without wasting a lot of time. We suggest leveraging this benefit as often as you can to maximize the performance of the final part.

 

Some key guidelines you’ll want to follow as you analyze and optimize your SLS printed parts:

  • Mindestwandstärke 0,040 Zoll (1,0 mm)
  • Idealerweise sollte die Wandstärke 0,120 Zoll (3,0 mm) nicht übersteigen, um die Umfangsschrumpfung von Löchern in großen Materialblöcken zu minimieren.
  • A radius fillet of 0.015 inches (0.4 mm) on all interior corners for stress relief

Für das Erstellen von Teilen mit Unterschnitten, internen Features und Negativzug sind keine besonderen Designrichtlinien erforderlich.

Toleranzen für Standardauflösung:

  • X/Y planes: +/- .005” for the first inch, plus +/- .005” for every inch thereafter
  • Z plane: +/- .010” for the first inch, plus +/- .005” for every inch thereafter

Want to see how SLS can greatly improve the rapid prototyping process?

SLS-Designleitfaden herunterladen >

Details und technische Daten zu den SLS-3D-Druckern von 3D Systems >

See case studies about 3D printing customers and applications >