• Lebenszykluswert von Figure 4 3D-Drucker
  • Wertgewinn entlang des Produktlebenszyklus

    Wir sind uns zwar darüber im Klaren, dass die Hersteller für die Großserienproduktion weiterhin auf herkömmliche Fertigungsverfahren zurückgreifen werden. Die additive Fertigung wird jedoch dann wirtschaftlich sinnvoll, wenn große Mengen an Erstserien, Nachserien und Ersatzteilen hergestellt werden müssen. Wenn Sie die Drucker-, Material- und Softwaretechnologie von 3D Systems in ihre Fertigungsabläufe integrieren, können Sie Ihre Fertigungstiefe und -flexibilität erhöhen und Teile an beiden Enden des Produktlebenszyklus kosteneffizient liefern.

  • Isotrope, wiederholbare Teile bei Batch-Jobs

    Zuverlässige Teile dank Batch-JobsMit ihren einzigartigen isotropen Eigenschaften bieten die 3D-Drucktechnologie und Werkstoffe der Marke Figure  4 von 3D Systems viel Freiheit bei der Vorbereitung von Teilen. So können sie eine optimale Druckqualität und -effizienz erreichen. Sie müssen die Teile nicht extra ausrichten, um die besten mechanischen Eigenschaften zu erzielen. Sie können die Teile eng stapeln, um den Platz und das Volumen effizient zu nutzen.

    Die 3D-Drucktechnologie und die Hardware sorgen für Genauigkeit und Wiederholbarkeit. Die Figure 4-Technologie von 3D Systems zeichnet sich durch ein datengesteuertes Druckmoduldesign und werksseitig kalibrierte Systeme aus, mit denen große Variationen von Teil zu Teil oder Job zu Job vermieden werden. Die 3D Sprint-Software ermöglicht eine kundenspezifische Kalibrierung und unterstützt so den gesamten End-to-End-Prozess für ein bestimmtes Material/eine bestimmte Geometrie – von der Einrichtung beim Kunden über den Druck bis hin zur Reinigung, Trocknung und Nachhärtung.

    Im Kombination mit produktionstauglichen Werkstoffen und einer einfachen Nachbearbeitung sorgt die Software für Genauigkeit, Wiederholbarkeit und Kosteneffizienz bei der Produktion großer Volumina von Kunststoffteilen.

Stapeln von Teilen mit hoher Dichte - Unterstützen der Produktivität im Serienbetrieb

  • Mit den Figure 4-Druckern von 3D Systems und der 3D Sprint-Software ist beim Stapeln jetzt eine effiziente Verschachtelung mit minimalistischer Trägerstruktur möglich. Damit bieten sich beim Druck auf Batch-Ebene neue Möglichkeiten und die Dauer der manuellen Nachbearbeitung wird minimiert.

    • Produktivität und Effizienz: Mit 3D Sprint können Stapel einfach erzeugt und in 3D Sprint unterstützt werden, um die Bauteildichte zu maximieren, die Nachbearbeitung zu reduzieren und den Arbeitsaufwand zu verringern.
    • Generierung von Verstrebungsanordnungen: Erzeugen und replizieren Sie schnell Verstrebungsstützen in einem Stapel innerhalb von 3D Sprint. Das offene, sparsam ausgeführte Strebennetz maximiert das Waschen mit Lösungsmitteln, die Lufttrocknung und die Effektivität des Nachhärtungsprozesses für die Serienfertigung.
    • Automationsfähig: Senkrechte, punktgenaue Kontaktstreben ermöglichen eine automatisierte Reinigung, Trocknung, Aushärtung und Entfernung bei minimalem Arbeitsaufwand.
  • Figure 4 Industrielle Stapelfertigung
„Durch das Stapeln von Teilen sind wir in der Lage, Chargen von 100 Teilen zu drucken – und konnten die Zeit für die Vorbereitung eines Drucks um 80 % reduzieren. Die Kombination aus Stapelung und Materialien in Produktionsqualität macht den Figure 4 bereit für die Produktion.“
—Gregoire Mercusot, Materials Engineer, ADDLAB, Decathlon

Sprechen Sie mit einem Experten

Ich bin damit einverstanden, dass 3D Systems mir Informationen zusendet.
Möchten Sie Informationen zu Sonderangeboten, Produkt-Updates und Veranstaltungen von 3D Systems erhalten? Durch Klicken auf „Ja" erklären Sie sich damit einverstanden, dass 3D Systems oder unsere Partner weiterhin mit Ihnen in Kontakt bleiben, z. B. per E-Mail oder telefonisch. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit widerrufen. Um unsere Datenschutzrichtlinie einzusehen, klicken Sie bitte hier, oder klicken Sie hier, um Ihre Einstellungen zu verwalten.

Diese Seite ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.

  • Application Innovation Group

    Unser Team kann Ihnen helfen, Ihre schwierigsten Herausforderungen bei Design und Produktion mit additiven Fertigungslösungen zu bewältigen. Gemeinsam ermitteln wir Ihren Bedarf und arbeiten mit Ihnen an der Optimierung Ihrer Entwürfe, dem Prototyping, der Validierung und der Definition eines Fertigungsablaufs.