GibbsCAM 13: Bald erhältlich!

GibbsCAM 13 bietet viele neue Fähigkeiten zur Verbesserung und Beschleunigung der Programmplanung; Bauteile gelangen in Rekordzeit vom Konzept bis zur Erstellung. Verbesserungen in der Benutzeroberfläche vereinfachen die Visualisierung großer und komplexer Programme und fördern im weiteren Verlauf durch Bereitstellung einer effizienten Programmierumgebung eine entspannte Anpassungsarbeit. Neue Prozesse für das Räumen, Strategien für Drehwerkzeuge sowie Verbesserungen im Planfräsen rationalisieren die CNC-Programmierung und sorgen für mehr Kontrolle seitens des Programmierers.

SYSTEMWEITE VERBESSERUNGEN 

Optimierte Benutzererfahrung Video abspielen

GibbsCAM 13 liefert wie bisher eine optimierte, anpassbare und hoch effektive Benutzeroberfläche mit neuen Leistungsmerkmalen zur Verwaltung großer und komplexer Bauteilprogramme.

  • Op-Tile-Stapel:  Benutzer können nun die Operation Tiles (Kacheln) in einem kompakten Format sehen. Sie können nach dem jeweiligen Prozess oder auch manuell gruppiert werden.
  • Integrierter G-Code-Editor:  Video abspielen Mit dem neuen G-Code-Editor können Sie Ihren Code visualisieren, bevor Sie ihn an die Maschine senden. Passen Sie Textfarbe und Größe vollständig an, erkennen Sie schnell die Werkzeugwechsel, schnelle Bewegungen, individuelle Flows und Subroutinen. 
  • Erweiterte Funktionalität der Statusleiste: Wichtige Informationen über die Datei, z. B. Workgroup, aktives Koordinatensystem und Einheiten, sind leicht in der Statusleiste zu finden.
Programmierung und Simulation von linearen und drehenden Räumvorgängen.

Räumen Video abspielen

GibbsCAM 13 enthält brandneue Funktionen für das Räumen. Programmieren und simulieren Sie lineare und Drehbewegungen von Räumwerkzeugen direkt innerhalb der GibbsCAM-Schnittstelle. Es ist eine ganze Reihe von Räumwerkzeugen inbegriffen, ein Benutzer kann jedoch auch eigene Räumwerkzeuge erstellen. Alle Räumfähigkeiten sind sowohl für Fräs- als auch Drehvorgänge verfügbar.

  • Lineares Räumen: Sowohl internes als auch externes lineares Räumen wird unterstützt.
  • Rotierendes Räumen: Eine ideale Möglichkeit, polygonale oder benutzerdefinierte geschlossene Formen zu erstellen.

Modernes An- und Abfahren

Werkzeugbewegung vor und nach Schnittbewegungen können durch Auswahl der Geometrie angegeben werden, um die Werkzeugbewegung vorzuschreiben, wo genaue und sichere Werkzeugwege für benutzerdefinierte Abfahrten erforderlich sind.

 

DREHEN

Erweiterte Schnittstrategien

Durch erweiterte Schnittstrategien erhalten Sie verschiedene leistungsfähige neue Wege zur Maximierung der Produktivität Ihrer CNC-Maschinen.

Interpoliertes Drehen:

  • Schneiden Sie einen Drehpfad, indem Sie einen Drehmaschineneinsatz entlang einer Mittellinie ausrichten, während Sie Bewegungen auf drei linearen Achsen und bis zu drei Drehachsen ausführen.
  • Drehbearbeitung kann nun auf Fräsmaschinen, Bohrmaschinen und Drehzentren mit ausrichtbaren Spindeln durchgeführt werden.
  • Führen Sie Drehvorgänge für symmetrische Teilformen aus, die nicht mit dem Drehzentrum ausgerichtet sind.

Exzentrisches Drehen:

  • Drehen Sie Formen, die nicht zentriert sind oder sogar nicht an der Mittelachse ausgerichtet sind, bei Fräs-, Fräs-/Dreh- und Bohrmaschinen.
  • Drehoperationen können für Formen ausgeführt werden, die nicht auf die Mittelachse eines Teils ausgerichtet sind, wie beim Schneiden der Nocken auf einer Kurbelwelle oder Nockenwelle.
Erstellen Sie elliptische oder andere nicht-zylindrische Formen auf Ihrer CNC-Maschine.

Elliptisches Drehen:

  • Erstellen Sie elliptische oder andere nicht-zylindrische Formen auf Ihrer CNC-Maschine.
  • Drehen Sie Teile auf allen Maschinen mit Achsaufnahme, für Maschinen wie 4-achsiges Fräsen, Fräs-/Dreh- oder Bohrmaschinen.

Produktivitäts-Tools

  • Programmierbarer Spanbruch: Um die Spangröße zu verringern, gibt es jetzt zwei Möglichkeiten für den Spanbruch: Das Werkzeug kann so programmiert werden, dass es an der Stelle verbleibt oder dass es den Span abzieht.
  • Automatische Entgratung: Definieren Sie das automatische Fasen des Bestands, um Grate zu beseitigen. Besonders nützlich auf Maschinen nach Schweizer Bauart.
  • Standard-ATC-Werkzeughalter: Beim Erstellen eines Drehwerkzeugs können Sie schnell einen Standard 3D-Werkzeughalter für Ihren Einsatz mit einer entsprechenden HSK-, Capto- oder anderen rückseitigen ATC-Spindel auswählen.

 

Fräsen

Erweitertes Planfräsen Video abspielen

Es wurden mehrere Möglichkeiten hinzugefügt, damit Sie den Bestand für spätere Bearbeitungen effizient vorbereiten können.

  • Roll-In-Anfahrt: Um die Bedingungen für Schnittabrisse zu beseitigen, ist jetzt ein Eintauchen mit 90 Grad möglich.
  • Abgerundete Ecken: Benutzer können während des Planfräsens scharfe Kanten mit Bögen versehen, um eine zu starke Belastung des Planwerkzeugs zu vermeiden.
  • Schnitt außerhalb Bestand: Erzeugen Sie Schnitte oberhalb des definierten Bestands.
Geodätische Werkzeugpfade berechnen ebenmäßige Übergänge auf komplexen Oberflächen und Teilen mit Hinterschneidungen.

5-Achsen-Fräsen

Neue 5-Achsen-Fähigkeiten, einschließlich neuer Werkzeugtypen und automatischer Entgratung, liefern mehr Leistung und Funktionalität bei komplexen, mehrachsigen Bearbeitungsvorgängen.

  • 3-dimensionale Schnittradiuskorrektur: 3D CRC ermöglicht die Anpassung des Kugelradius des Werkzeugs während der Bearbeitung. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, das Teileprogramm aufgrund der Abnutzung der Werkzeuge erneut zu senden. 
  • Geodätischer Werkzeugpfad: Berechnet ebenmäßige Übergänge für komplexe Oberflächen und Teile mit Hinterschneidungen
  • 5-Achsen-EEntgratung: Automatische Programmierung von Entgratungsvorgängen durch Auswahl der Geometrie, der Oberflächen oder eines gesamten Modells.
  • Kreissegment-Fräser: Volle Unterstützung für zylindrische und abgestuft konische Fräser.